Herren I – 2. Spieltag: Jedes Team darf gewinnen

Nachdem sich Klobikau-Milzau und USV4Fun ein schlagkräftiges Hin und Her lieferten, USV siegte letztlich mit 2:3, forderten wir den Gastgeber.

Naja fordern. Spielten gegen sie. Naja. Also wir standen mit auf dem Feld! …
Wir rätseln immer noch, wann wir zuletzt so schlecht in einen Spieltag gestartet sind.
Aus keiner Annahme entstand selbstverständlich keine Sicherheit. Wenn wir doch Chancen im Angriff hatten, wurden sie größtenteils fahrlässig vergeben. Auf einen Aufschlag von uns folgten immer mehrere von Klobikau-Milzau. Davon abgesehen, dass wir auch hier eine hohe Fehlerquote hatten. Leider hat sich die zweiwöchige Zwangstrainingspause ( Ferien, Hallen dicht ) stark bemerkbar gemacht.
Also unter dem Strich ein krasses Spiel zum Vergessen. Entsprechend höchstverdient die 3:0 Niederlage. Wir hoffen, dass Klobikau beim Rückspiel mehr Spaß mit uns hat. 😬

Mehr Körperspannung wollten wir dann gegen unseren Stadtrivalen USV zeigen. Was auch sehr schleppend realisiert wurde. Zwar wurden wir, nach vielerei Umstellungen, zunehmend sicherer in allen Aspekten unseres Spiels, doch Konsequenz fehlte uns weiterhin. Deswegen rannten wir ab Mitte des ersten und zweiten Satzes hohen Rückständen hinterher. Diese konnten wir letztlich denkbar knapp mit 28:26 und 26:24 für uns verbuchen. Gerade der zweite Satz schien dann den USV ausgeknockt zu haben, so wurde der dritte Satz zu 15 deutlich.

Also ja, immerhin unser zweiter 3:0 Sieg 😊. Das Training beginnt nach den Ferien nun wieder, so sollte Souveränität doch wieder hergestellt werden.

Was am Ende auch positiv herausstach:
Wir haben eine Bank mit sehr guten Möglichkeiten zur Einwechslung. Lucas Zeidler machte ein riesen, nahezu fehlerloses Spiel! Chapeau 🤩

Nächsten Sonntag geht es weiter im Pokal nach Dessau. Einen schlechteren Eindruck als heute, wollen wir dort nicht machen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.